0:6-Kantersieg auswärts gegen Union Sipbachzell (0:1)

0:6-Kantersieg auswärts gegen Union Sipbachzell (0:1)

Nach der 0:5-Heimniederlage gegen den SV Pichl, wartete auf unsere Juniors, am Samstag, 26. Mai 2018, das Match gegen den Tabellenvorletzten, Union Sipbachzell. Unser Gegner benötigt dringend Punkte, um doch noch dem drohenden Abstieg zu entrinnen. Max Wetschka, der die Stadlinger interimistisch betreut, hatte seine junge Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt. Zielvorgabe war, es dem Gegner so schwer als möglich zu machen und endlich wieder einen „Dreier“ einzufahren. Das sollte auch, zur Überraschung aller, mehr als überzeugend gelingen. Das Match wurde von Spielleiter Richard Haider, pünktlich um 17.00 Uhr, in der VAZ Arena in Sipbachzell, angepfiffen. An den Linien assistierten Günter Alesi und Alen Huskic.

Folgende Startelf lief aufs Spielfeld:

Moriz Lüftner (TW), Agron Daka, Maximilian Wurzer, Pascal Hofstätter (Kapitän), Raphael Hofstätter, Umut Güven, Peter Attila Antal, Niklas Kölbl, Alban Salihu, Lukas Lainer und Dennis Albrecht. Auf der Ersatzbank nahmen Platz: Jan Ehrenleitner und Moritz Haunschmid.

Ligaportal berichtet:

Nach 0:6-Debakel gegen Stadlinger Juniors steht Union Sipbachzell vor dem Abstieg

In der Bezirksliga Süd empfing die Union VAZ Mayr Sipbachzell, in der 24. Runde, die ATSV Stadl-Paura Juniors und wollte den Heimfluch bannen. Beim letzten „Dreier“ auf eigener Anlage konnte die Boschinger-Elf, am 10. Juni 2017, ein 8:0-Schützenfest feiern – Gegner damals wie am Samstag, die zweite Mannschaft des Regionalligisten. Auch das Match in der VAZ Arena endete mit einem Kantersieg, allerdings geriet die Union mit 0:6 unter die Räder und steht nach der achten Heimpleite, vor dem Abstieg. Diesen mussten die Juniors bereits vor geraumer Zeit zur Kenntnis nehmen, der ATSV konnte sich jedoch für die 0:5-Heim-Klatsche im Hinspiel revanchieren und feierte den zweiten Saisonsieg. 

Daka bringt Schlusslicht in Front

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Haider war den Hausherren deutlich anzumerken, den Heimfluch bannen und die Chance auf den Klassenerhalt wahren zu wollen. Die Union kreierte die eine oder andere Chance, konnte diese aber nicht nutzen. Mitte der ersten Halbzeit setzte der Fix-Absteiger den ersten Nadelstich, als Agron Daka, die Juniors in Front brachte. Die Sipbachzeller steckten den Gegentreffer weg und kämpften beherzt, die schwächste Defensive der Liga brachte den Ball aber nicht im ATSV-Gehäuse unter. Somit ging es mit einer knappen Führung des Tabellenletzten in die Pause.

Stadlinger Doppelschlag kurz nach der Pause – Fix-Absteiger macht halbes Dutzend voll

Die Boschinger-Elf hatte sich für den zweiten Durchgang viel vorgenommen, kurz nach Wiederbeginn war die Messe aber gelesen. In Minute 48 stellte abermals Daka auf 0:2. 120 Sekunden später durfte sich auch Niklas Kölbl als Torschütze feiern lassen. Nach einer Stunde leisteten sich die Stadlinger den Luxus, einen Elfmeter zu vergeben, die Butter ließen sich die Gäste aber nicht vom Brot nehmen. In Minute 70 erhöhte Alban Salihu auf 0:4, ehe Daka sich zu einem Dreierpack beglückwünschen lassen durfte. Sieben Minuten vor dem Ende machte Raphael Hofstätter das halbe Dutzend voll und fixierte den sensationellen 6:0-Auswärtssieg der Stadlinger Juniors.

Alle Bilder vom Match sind bereits im Webalbum des ATSV Stadl-Paura online!

https://plus.google.com/114229460133044634643/posts

Bildbeschreibung: Umut Güven bei einem seiner dynamischen Vorstöße! (Foto: Rudi Knoll)

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Hier der Link zum Video vom Kabinenjubel unserer Juniors nach dem Kantersieg:

VORSCHAU:

Nach dem sensationellen und hochverdienten 0:6-Kantersieg gegen Union Sipbachzell, kommt am Freitag, 01. Juni 2018, die Mannschaft der Union Neukirchen/Puchkirchen in die „Molto Luce Arena“ in Stadl-Paura. Unser Gegner nimmt den neunten Tabellenrang in der Bezirksliga Süd ein. Unsere von Max Wetschka betreute Mannschaft wird versuchen, an die gute Leistung in der Vorwoche anzuschließen und einen „Heimdreier“ einzufahren. In der Hinrunde verloren wir auswärts gegen das Team von Trainer Peter Erlach mit 5:2 (beide Tore Agron Daka). Das Match wird um 19.00 Uhr in Stadl-Paura angepfiffen.

Attachment

Unsere Partner