Gerechtes, torloses Heimremis gegen TUS Bad Gleichenberg (0:0)

Gerechtes, torloses Heimremis gegen TUS Bad Gleichenberg (0:0)

Nach dem verdienten 2:0-Derbysieg gegen WSC Hertha Wels, wartete am Freitag, 31. Mai 2019, das nächste Heimspiel auf unsere Mannschaft. Als Gegner kam der TUS Bad Gleichenberg in die „Licht & Planung Arena“ nach Stadl-Paura. Unser Gegner liegt derzeit auf dem fünften Tabellenplatz, bei einem Sieg könnte uns die Elf von Trainer Mag. Peter Stefan Hochleitner in der Tabelle überholen. Unsere Burschen liegen noch immer auf dem hervorragenden dritten Tabellenrang in der Regionalliga Mitte. Unser Neo-Trainer Milivoj Vujanovic leitete wieder das Training in dieser Woche, sein Augenmerk lag vorrangig darauf, die Mannschaft bestmöglich auf dieses Match vorzubereiten. In der Hinrunde feierten wir einen knappen 0:1-Auswärtssieg (Tor: Marco Siverio Toro). Zielvorgabe war, einen Heimsieg einzufahren und den dritten Tabellenrang zu verteidigen, was leider nicht ganz gelingen sollte.

Spielleiter Christof Leitner hat diese Partie um 19.00 Uhr in der „Licht & Planung Arena“ in Stadl-Paura angepfiffen, an den Linien assistierten Karl Stark und Senka Haznadar.

Wir bedanken uns bei unseren Fans, die uns bei diesem letzten Heimspiel der Saison 2018/19 stimmkräftig unterstützt haben!

Folgende Spieler fehlten, teils verletzt oder auf Urlaub: Misel Danicic, Moritz Lüftner, Lukas Mayer, Niklas Kölbl und Raphael Hofstätter.

Folgende elf Spieler standen in der Startformation:

Indir Duna (TW), Sorin Ciobanu, Markus Gruber, Daniel Gruber, Pascal Hofstätter, David Xerach Muro Fernandez, Amel Beglerovic, Florian Maier (K), David Poljanec, Marco Siverio Toro und Alin Roman.

Auf der Ersatzbank nahmen Platz: Valentino Maric (ET), Daniel Raischl und Heiko Springer.

Ligaportal berichtet:

Spiel auf Augenhöhe: Leistungsgerechtes 0:0-Remis zwischen Stadl-Paura und Bad Gleichenberg!

Am heutigen Freitagabend gastierte die TUS Bad Gleichenberg in der 29. Runde der Regionalliga Mitte beim ATSV KFZ Bauer Stadl-Paura. Im Top-Spiel der Runde wollten die Hochleitner-Schützlinge ihre Erfolgs-Serie prolongieren und mit dem achten Sieg aus den letzten zehn Spielen den ATSV in der Tabelle verdrängen, doch am Ende mussten sich die Steirer mit einem Punkt zufriedengeben: Die beiden Kontrahenten begegneten sich auf Augenhöhe und mussten sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden begnügen.

Torlos in Stadl-Paura: Ausgeglichenes Match zwischen dem ATSV und der TUS

In der Anfangsviertelstunde sahen die Zuseher ein flottes Spiel, welches beide Teams mit offenem Visier angingen. Insgesamt bewegte sich die erste Halbzeit spielerisch absolut auf Augenhöhe – keinem der beiden Teams gelang es, das Zepter an sich zu reißen und sich ein gewinnbringendes Übergewicht zu erarbeiten. Auch Großchancen blieben Mangelware – was allerdings auch der Tatsache geschuldet war, dass beide Abwehrreihen stabil standen und wenig zuließen. Ein paar Halbchancen auf beiden Seiten rundete das ausgeglichene Bild bis zur Halbzeit ab. Beim Stand von 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Gleiches Bild in Hälfte zwei: Am Ende steht ein gerechtes Unentschieden

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel: Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend – die wenigen Chancen, die sich ergaben wurden entweder von den Abwehrreihen oder den beiden Tormännern vereitelt. Eine Viertelstunde vor dem Ende hatte dann Kaufmann die dicke Chance, hier den vielleicht entscheidenden Punch anzubringen, doch der Angreifer scheiterte, nach einer präzisen Forjan-Flanke, per Kopf (75.). Fünf Minuten vor dem Ende versuchte es erneut Kaufmann aus der zweiten Reihe, doch ATSV-Keeper Duna hielt die Null (85.). Letztlich sollte auf keiner Seite mehr ein Tor fallen und so beendete der Schiedsrichter die unterhaltsame Partie beim Stand von 0:0. Durch den Punktgewinn ist den Bad Gleichenbergern ein ÖFB-Cup-Platz nicht mehr zu nehmen, der ATSV wiederum hat in der letzten Runde noch Chancen auf den Vizemeistertitel.

Stimme zum Spiel:

Rudi Knoll, Presseverantwortlicher Stadl-Paura:

“Es war über die gesamte Spielzeit eine Partie auf Augenhöhe. Unter dem Strich ist es ein gerechtes Ergebnis. Bad Gleichenberg hat eine starke Mannschaft und beide Abwehrreihen standen gut. Offensiv ist auf beiden Seiten immer mal wieder etwas passiert. Hervorzuheben ist heute erneut unser Tormann.“

Alle Bilder vom Match können unter folgendem Link angeschaut werden:

https://photos.app.goo.gl/YrGsbeawnfRZJrW99

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Bildbeschreibung: Markus Gruber und Sorin Ciobanu attackieren Leonhard Kaufmann! (Foto: Rudi Knoll)

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

VORSCHAU:

Nach dem torlosen aber völlig gerechten Heimremis gegen TUS Bad Gleichenberg, machen sich unsere Burschen am Freitag, 07. Juni 2019, auf den Weg in die Steiermark. Im letzten Match der Saison 2018/19 messen wir uns mit dem überlegenen Meister GAK 1902. Wir freuen uns schon sehr auf die Begegnung und werden versuchen, beim Meister eine starke Leistung abzurufen und die Saison mit erhobenen Häuptern zu beenden. Unsere Mannschaft nimmt derzeit den vierten Tabellenplatz in der Regionalliga Mitte ein, hat noch Chancen auf den Vizemeistertitel. Unser Neo-Trainer Milivoj Vujanovic wird wieder das Training in dieser Woche leiten, dabei versuchen, die Mannschaft bestmöglich auf dieses Match vorzubereiten. In der Hinrunde unterlagen wir auf eigener Anlage mit 2:4 (Tore: David Xerach Muro Fernandez und Kevin Hinterberger), wobei wir gut mithalten konnten.

Spielleiter MSc Helmut Trattnig, MBA, wird diese Partie um 18.45 Uhr im Sportzentrum Graz-Weinzödl anpfeifen, an den Linien assistieren DI Martin Begusch und DI (FH) Ermin Garanovic.

Wir freuen uns über jeden einzelnen Fan, der uns gegen den Meister stimmkräftig unterstützt!

Leave a Reply