TESTSPIELERGEBNISSE – WINTER 2020

FC Flyeralarm Admira Wacker vs ATSV Stadl-Paura 5:1 (1:1)

Am Samstag, 11. Jänner 2020 fand unser erstes Vorbereitungsspiel gegen den Bundesligisten FC Flyeralarm Admira Wacker statt. Gespielt wurde auf Kunstrasen im BSFZ in der Südstadt, der Anpfiff erfolgte um 14.00 Uhr.

Spielverlauf:

1:0 Muhammed Cham Saracevic – Elfmeter (25.)
1:1 Testspieler (29.)

Halbzeitstand 1:1

In der Pause kamen beim Bundesligisten 10 neue Spieler aufs Feld!

2:1 und 3:1 Sinan Bakis (50., 55. – Elfmeter)
4:1 Erwin Hoffer (67.)
5:1 Marco Kadlec (69.)

Hier der Link zu den Bildern vom Match:

https://flic.kr/s/aHsmKEWQBT

Wir bedanken uns bei Heinz Starka für die zur Verfügungstellung der Bilder vom Match!

SK Rapid II (KM Amateure vs ATSV Stadl-Paura 2:0 (1:0)

Am Dienstag, 21. Jänner 2020 fand unser zweites Vorbereitungsspiel gegen den Regionalligisten SK Rapid II statt. Gespielt wurde auf auf einem Trainingsplatz im Ernst Happel Stadion, der Anpfiff erfolgte um 18.00 Uhr.

Spielverlauf:

1:0 Marco Fuchshofer (42.)

Halbzeitstand 1:0

In der Halbzeitpause wurden auf beiden Seiten einige Spieler ausgewechselt, unser Cheftrainer Eduard Popa setzte einige Testspieler ein!

2:0 Dragoljub Savic (66.)

FCM ProfiBox Traiskirchen vs ATSV Stadl-Paura 4:2 (1:2)

Am Samstag, 25. Jänner 2020 fand unser drittes Vorbereitungsspiel gegen den Regionalligisten FCM Traiskirchen statt. Gespielt wurde im Sport- und Freizeitzentrum Traiskirchen, der Anpfiff erfolgte um 14.00 Uhr.

Spielverlauf:

0:1 und 0:2 Miroslav Cirkovic (13.,19.)
1:2 Maximilian Entrup (26.)

Halbzeitstand 1:2

2:2 Daniel Dubec (67.)
3:2 Eldis Bajrami (71.)
4:2 Aleksandar Stojiljkovic (88.)

Cheftrainer Eduard Popa nach dem Match: Nach einer 0:2-Führung haben wir dieses Match leider noch verloren. Wir haben die ersten 30 bis 35 Minuten wirklich sehr gut gespielt. Im Laufe der zweiten Hälfte habe ich dann einige Wechsel (sieben Spieler) vorgenommen, um noch Spieler zu testen. Dadurch ging unser Spielfluss verloren. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind und den Klassenerhalt schaffen werden!

SV fisatec Rottenmann vs ATSV Stadl-Paura 1:5 (0:3)

Am Freitag, 31. Jänner 2020 traf unsere neu zusammengestellte Mannschaft auf den SV fisatec Rottenmann. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz in Rottenmann, der Anpfiff erfolgte um 18.15 Uhr.

Die Elf unseres neuen Trainers Eduard Popa fand sehr gut in die Partie, bereits nach wenigen Minuten gingen wir, nach einem Eckball von der linken Seite, mit 0:1 in Führung. Kurz darauf fiel nach einigen schönen Kombinationen das 0:2. Ein Schuss aus größerer Entfernung fixierte den verdienten Pausenstand von 0:3.

In Hälfte zwei nahm Cheftrainer Popa einige Wechsel vor, wodurch der Spielfluss zeitweise etwas verloren ging. Trotzdem gelangen uns noch zwei weitere Treffer. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang den Heimischen der Treffer zum 1:5-Endstand.

Trainer Popa, der sportliche Leiter Vladan Sumarevic und Obmann Johann Stöttinger waren mit der heutigen Leistung zufrieden, sind sich aber bewusst, dass bis Meisterschaftsbeginn noch viel Arbeit wartet!

Bildbeschreibung: Cheftrainer Eduard Popa mit taktischen Anweisungen für seine Mannschaft!

ATSV Stadl-Paura vs SC Marchtrenk 6:0 (2:0)

Spielverlauf:

Am Samstag, 01. Februar 2020 traf unsere neu zusammengestellte Mannschaft, im bereits fünften Vorbereitungsspiel, auf den SC Marchtrenk. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz im Welser Mauthstadion. Der Anpfiff erfolgte um 18:00. Das Match wurde von Mag. Lino Heiduck geleitet, an den Linien assistierten Pero Madzar und Harald Luckeneder.

Unsere Mannschaft konnte an die gute Leistung gegen den SV fisatec Rottenmann (5:1-Sieg) anschließen und führte zur Halbzeit verdient mit 2:0.

In der zweiten Hälfte konnten wir noch vier Treffer erzielen und einen 6:0-Sieg einfahren!

Cheftrainer Eduard Popa nach dem Match:

„Wir haben im Testspiel gegen SC Marchtrenk, den Spielern, die am Freitag nicht im Kader waren, die Chance gegeben, von Anfang an zu spielen, um alle Spieler nochmals zu sehen.
Trotz dem positiven Ergebnis bin ich mit dem taktischen Verhalten/Umsetzung der Mannschaft in diesem Spiel nicht ganz zufrieden. Die Abstände zwischen den Linien waren phasenweise zu groß; Positionsspiel wurde nicht respektiert; der Spielaufbau war in vielen Situationen zu langsam; usw.
Fazit: War ein gutes Testspiel, nach einer sehr intensiven Woche, dass wir aber nicht überbewerten dürfen.
Wir sind auf einem guten Weg, es liegt aber noch sehr viel Arbeit vor uns.“

Wiener Sport-Club (RLO) vs ATSV Stadl-Paura (RLM) 1:1 (1:1)

Spielverlauf:

Nachdem am Dienstag das Vorbereitungsspiel gegen den Wiener Sport-Club auf Grund der schlechten Witterung verschoben werden musste, fand dieses Match am Mittwoch, 05. Februar 2020 statt. Das Spiel wurde um 18:30 Uhr am Kunstrasenplatz im Trainingsgelände des Wiener Sport-Clubs angepfiffen.

Da unsere neu formierte Mannschaft in den letzten beiden Testspielen mit klaren Siegen überzeugen konnte, war es das Ziel von Cheftrainer Eduard Popa, das Match gegen den Tabellenvierten der Regionalliga Ost keinesfalls zu verlieren, eventuell den nächsten Sieg einzufahren.

Unser Cheftrainer nach dem verdienten Remis:

Unser ohnehin schon starker Gegner hatte sich noch mit zwei Spielern mit Bundesligaerfahrung verstärkt, während bei uns noch zwei sehr gute Fußballer fehlten. Vorerst hatten wir mit dem doch schon etwas älteren Kunstrasen leichte Probleme, fanden dann aber gut ins Match. Die Partie verlief von Beginn an auf Augenhöhe. Nach ca. 15 Minuten fand unser Gegner die erste Torchance vor, die jedoch von unserem Schlussmann bravourös entschärft wurde. Nach einer schönen Kombination des Wiener Sport-Clubs über mehrere Stationen, gelang den Heimischen durch Philip Buzuk der Treffer zur 1:0-Führung. Wir konnten offensiv immer wieder in Erscheinung treten, es blieb aber vorerst nur bei Halbchancen. Kurz vor dem Pausenpfiff konnten wir, nach einem schön vorgetragenen Angriff über mehrere Stationen, den verdienten 1:1-Ausgleich erzielen. Mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause.

In Hälfte zwei änderte sich wenig am Spielgeschehen. Unser Gegner fand in Hälfte zwei eine gute Torchance vor, die unser Goalie parieren konnte. Auch wir kamen zu Chancen die wir jedoch nicht nützten. In der 60. Minute brachte Sport-Club-Trainer Robert Weinstabl vier neue Spieler aufs Feld. Wir hatten in der zweiten Halbzeit etwas mehr Ballbesitz und hätten die Partie auch gewinnen können. Schließlich beendete Spielleiter Faruk Celebi das Testspiel mit einem gerechten 1:1-Remis.

„Ich war heute mit meiner Mannschaft sehr zufrieden, wir haben uns gegen einen starken Gegner sehr gut aus der Affäre gezogen. Wir müssen noch an den taktischen Defiziten in der Abwehr und am Umschaltverhalten arbeiten. Die von mir angestrebte Systemänderung funktioniert noch nicht klaglos. Ich bin jedoch sehr zuversichtlich, dass wir diese Mängel bis Meisterschaftsbeginn beheben können!“

Bildbeschreibung: Cheftrainer Edurard Popa gibt die Taktik vor! (Foto: Rudi Knoll)

FC Blau Weiss Linz vs ATSV Stadl-Paura (RLM) 1:1 (0:0)

Nach dem 1:1-Remis gegen den Wiener-Sportclub (RLO) wartete auf unsere neu formierte Mannschaft mit dem Zweitligisten FC Blau Weiss Linz der nächste starke Testspielgegner. Das Match wurde am Freitag, 14. Februar 2020 um 16.30 Uhr am Kunstrasenplatz auf der Linzer Gugl angepfiffen.

Auch in diesem Vorbereitungsspiel gegen einen höherklassigen Gegner zeigte die Elf von Cheftrainer Edurard Popa keinerlei Respekt und nach einer abwechslungsreichen ersten Hälfte ging es torlos in die Halbzeitpause.

Auch in Hälfte zwei konnten wir gut mithalten, ließen in der Abwehr nicht allzuviel zu und konnten offensiv immer wieder Akzente setzen. Schließlich beendete Spielleiter Asim Basic die Partie mit einem gerechten 1:1-Remis.

ASKÖ Donau Linz (OÖL) vs ATSV Stadl-Paura (RLM) 1:4 (0:2)

Nach dem beachtlichen 1:1 (0:0) gegen den Zweitligaverein FC Blau Weiss Linz traf unsere neu formierte Mannschaft, am Sonntag, 16. Februar 2020, auf ASKÖ Donau Linz. Trainer unseres Testspielgegners ist niemand geringerer als der Ex-Internationale und -torjäger, Christian Mayrleb! „Moarli“ war als Spieler und Cheftrainer an unserem Durchmarsch von der Landesliga West in die Regionalliga maßgeblich beteiligt. Wir erinnern uns gerne an die schönen, erfolgreichen Jahre mit ihm und freuten uns schon auf das heutige Wiedersehen! Der Anpfiff erfolgte um 10.00 Uhr am Kunstrasenplatz auf der OÖFV Verbandsanlage in Linz.

Unsere neu formierte Mannschaft fand sehr gut in dieses Vorbereitungsspiel und übernahm von Beginn an das Kommando. Unsere Burschen gingen mit einer 0:2-Führung in die Halbzeitpause.

Auch in Hälfte zwei waren wir die tonangebende Mannschaft und beendeten diese Partie mit einem verdienten 1:4-Auswärtssieg.

Damit gelangen in den letzten fünf Testspielen drei Siege (5:1 gegen SV Rottenmann, 6:0 gegen SC Marchtrenk, 4:1 gegen ASKÖ Donau Linz) und zwei Remis (1:1 gegen den Wiener Sport-Club und 1:1 gegen FC Blau Weiss Linz). Mit diesen Ergebnissen zeigt man sich beim ATSV sehr zufrieden. Es gilt nun die verbleibenden Trainingseinheiten perfekt zu nützen, um bestens vorbereitet in die Rückrunde der Regionalliga Mitte zu starten!

SV Pöttinger Grieskirchen vs ATSV Stadl-Paura 1:3 (1:2)

Nach den guten Leistungen in den letzten fünf Vorbereitungsspielen mit drei Siegen und zwei Remis gegen überwiegend starke Gegner, traf unsere neu formierte Mannschaft am Samstag, 29. Februar 2020, auf den SV Pöttinger Grieskirchen. Im letzten Testspiel vor Beginn der Rückrunde in der Regionalliga Mitte blieb unsere ersatzgeschwächte Mannschaft mit 1:3 siegreich.

Schwacher Beginn unserer Mannschaft

Die Elf von Cheftrainer Eduard Popa fand vorerst überhaupt nicht ins Match. Das Fehlen von fünf Stammspielern –  auf Grund von Verletzungen und Erkrankungen – machte sich von Beginn an bemerkbar. Die Elf von Grieskirchen-Trainer Christian Heinle hatte den besseren Start und ging, nach einer Unachtsamkeit unserer Abwehr, mit 1:0 in Führung. In der Folge fanden unsere Burschen besser ins Spiel, wir konnten postwendend den Ausgleich durch Edwin Skrgic erzielen. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang uns, nach einem Angriff über mehrere Stationen, der Treffer zum 1:2. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeitpause.

Spielszene vom 1:3-Testsieg gegen SV Pöttinger Grieskirchen! (Foto: Rudi Knoll)

Auch in Hälfte zwei konnten wir nicht überzeugen

Auch nach dem Wiederanpfiff kam unsere Mannschaft nicht so richtig auf Touren. Die Heimmannschaft verzeichnete nur Halbchancen oder unser Schlussmann konnte sich gut in Szene setzen. Cheftrainer Popa brachte einige neue Spieler, schließlich konnten wir noch den Endstand von 1:3 fixieren.

Cheftrainer Eduard Popa nach dem Testspielsieg:

„Das Einzige was heute gepasst hat war das Ergebnis, mit diesem kann man zufrieden sein. Überhaupt nicht zufrieden bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft. Auch wenn wir fünf Stammspieler- darunter die gesamte Abwehr –  vorgeben mussten, dürfen wir uns nicht so präsentieren. Ich werde das der Mannschaft beim nächsten Training klarmachen. Gegen Deutschlandsberg müssen wir ein völlig anderes Gesicht zeigen. Es muss gelingen, die guten Trainingsleistungen auch in der Meisterschaft umzusetzen. Mit dem gesamten Verlauf der Vorbereitung (vier Siegen und zwei Remis standen drei Niederlagen gegenüber) bin ich jedoch zufrieden! In den verbleibenden Trainingseinheiten werde ich mit meiner Mannschaft die heutigen Fehler analysieren und sie bestens auf den Meisterschaftsauftakt vorbereiten!“

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Alle Bilder vom Match können unter folgendem Link angeschaut werden:

https://photos.app.goo.gl/PdJwzrqZDRVi7Pqa9

Berichte auch auf http://www.salz-tv.atund unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

VORSCHAU:

Nach der intensiven Vorbereitungszeit, beginnt am Samstag. 07. März 2020, die Rückrunde in der Regionalliga Mitte. Dabei wartet mit dem DSC Deutschlandsberg gleich ein schwerer Gegner auf unsere neu formierte Mannschaft. Die Elf von Trainer Christoph Meier hat sich gut verstärkt und nimmt nach der Hinrunde, den elften Tabellenrang ein, wir befinden uns mit lediglich vier Punkten, am Ende der Tabelle. Unser Trainerteam wird unsere Burschen in den verbleibenden Trainingseinheiten gut auf dieses Auftaktmatch vorbereiten. Zielvorgabe wird sein, gegen den Gegner aus der Steiermark zu punkten und das Tabellenende so schnell als möglich zu verlassen. Spielleiter Thomas Christian Schmautz wird diese Partie um 15.00 Uhr, in der „Licht & Planung Arena“ in Stadl-Paura, anpfeifen. An den Linien assistieren Heinz Dorfer und Alfons Franz Tschernatschar.

Leave a Reply