TESTSPIELERGEBNISSE – SOMMER 2021

FC Kufstein (KM RLT) vs ATSV Stadl-Paura RLM 2:1(2:1)

Geplant war das Testspiel auf der Anlage in Anif auszutragen. Auf Wunsch unseres Gegners haben wir die doch lange Anreise nach Kufstein angetreten. Die Fahrt gestaltete sich durch die „Coronabedingten Grenzformalitäten“ und den starken Verkehr ziemlich mühsam. Etwas geschlaucht erreichten wir Kufstein.

Spielleiter Engin Isgören pfiff die Partie am 05. Juni 2021, pünktlich um 17.00 Uhr, in der Kufstein Arena, an.

Es entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe, wobei beide Mannschaften immer wieder zu Chancen kamen. Unser Gegner nützte einige unserer Abwehrfehler unserer neu formierten Hintermannschaft. Schließlich ging es mit einer knappen 2:1-Führung für die Heimischen in die Halbzeitpause.

In Hälfte zwei wurde auf beiden Seiten weitere Spieler getestet, am Spielverlauf änderte sich nichts. Zwingende Tormöglichkeiten blieben Mangelware. Schließlich beendete der ausgezeichnete Spielleiter das Vorbereitungsspiel mit dem knappen 2:1-Sieg der Heimmannschaft.

Unseren Treffer erzielte der auffällige Hamza Ech Cheikh!

SC Wiener Neustadt (KM RL Ost) vs ATSV Stadl-Paura RLM 3:1 (2:1)

Nach der knappen 2:1-Auswärtsniederlage gegen den FC Kufstein wartete im zweiten Vorbereitungsspiel die Mannschaft des SC Wiener Neustadt. Nach der Anfahrt bei drückender Hitze erreichten wir die Wiener Neustädter Arena und waren von der tollen Kampfstätte total überrascht. Unser Gegner kann auf seine Anlage wirklich stolz sein.

Im Mittelfeld kam es immer wieder zu intensiven Zweikämpfen!

Spielleiter Gheorghe Adrian Enachi pfiff die Partie pünktlich um 19.00 Uhr in der Wiener Neustädter Arena an. Es herrschten immer noch hochsommerliche Temperaturen, die beiden Teams alles abverlangten. Auf beiden Seiten machten sich Abstimmungsprobleme bermerkbar, wobei diese besonders in unserer Abwehrreihe auffällig waren. Diese ermöglichten auch die knappe 2:1-Halbzeitführung der Heimischen.

Mit perfekter Ballbehandlung in Richtung gegnerisches Tor!

In Hälfte zwei wurde auf beiden Seiten durchgewechselt. Am Spielcharakter änderte sich wenig. Beide Teams kamen zu einigen Halbchancen, die jedoch vorerst zu keinen weiteren Treffern führten. Nach einer neuerlichen Unachtsamkeit in unser Abwehr fixierte die Heimmannschaft den Endstand von 3:1.

Unseren Treffer erzielte Jose Barroso. Die Treffer für die Heimmannschaft: Bozkurt, Eigentor, Harrer.

Wir bedanken uns beim Fotografen von Wiener Neustadt, Andreas Karner, für die zur Verfügung gestellten super Fotos! (Fotos: Copyright by Andreas Karner, bearbeitet von Rudi Knoll)

Hier der Link zu den Fotos vom Match:

https://photos.app.goo.gl/Jr7X3bVKYKG99nHw9

ATSV Stadl-Paura RLM vs Bischofshofen Sportklub 1933 KM (RLS) (0:0)

Spielleiterin Maria Ennsgraber pfiff die Partie, bei hochsommerlichen Temperaturen, pünktlich um 17.00 Uhr, im Maximilian-Pagl-Stadion, an.

Unsere Abwehr zeigte sich in diesem Match stark verbessert!

Da bei beiden Mannschaften Testspieler zum Einsatz kamen, dauerte es eine Weile, bis der Spielfluss in Gang kam. Auch die doch noch ungewohnte Hitze, bereitete sichtlich Schwierigkeiten. Die erste Hälfte brachte wenig Höhepunkte, Torchancen blieben Mangelware. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Im Mittelfeld wurde um jeden Ball gekämpft!

In Hälfte zwei wurde auf beiden Seiten kräftig durchgewechselt. Am Charakter des Spiels änderte sich aber nichts. Beide Teams waren zwar bemüht, außer einigen Halbchancen bekamen die Zuschauer jedoch nichts zu sehen. Auf beide Teams wartet noch viel Arbeit, um im Meisterschaftsbetrieb erfolgreich sein zu können. Schließlich beendete die sehr gute Spielleiterin Maria Ennsgraber das Testspiel, in dem keinem der beiden Teams ein Tor gelang! Es darf aber auch nicht vergessen werden, dass die Spieler seit fast acht Monaten kein Match in den Beinen hatten. Wir freuen uns alle, dass wir nun endlich unseren geliebten Sport im Stadion genießen können!

Hier der Link zu den Fotos vom Match:

https://photos.app.goo.gl/ypf4dH6ysqGeetLn6

ASKÖ Oedt KM (LT1 OÖ-Liga) vs ATSV Stadl-Paura RLM

Nach dem torlosen Remis im Vorbereitungsspiel gegen den Bischofshofener Sportklub 1933 wartete im vierten Testspiel die Mannschaft von ASKÖ Oedt auf unsere Burschen. Trainiert wird unser Gegner von unserem Ex-Spieler Davorin Kablar.

Vor dem Anpfiff saßen wir gemeinsam in der Oedter Kantine und verfolgten im ORF gespannt die Auslosung zum UNIQUA ÖFB CUP. Wir mussten lange warten, schließlich wurde uns der Bundesligist SK Sturm Graz als Gegner in der ersten Runde zugelost. Sobald der Termin für das Cupmatch feststeht, wird er von uns bekanntgegeben.

Spielleiter Rene Felix Kettlgruber pfiff die Partie pünktlich um 18.00 Uhr bei hochsommerlichen Temperaturen an, an den Linien assistierten MSc Florian Eidenberger und BSc Markus Greinecker.

In Hälfte eins hielten wir gut mit

Da bei uns noch einige Spieler fehlen, waren unsere Erwartungen gegen die starke Mannschaft von Trainer Davorin Kablar nicht allzu groß. Es entwickelte sich von Beginn an eine flotte Partie, in der wir überraschenderweise gut mithalten konnten. Unsere Abwehr hatte die gefährliche gegnerische Offensivabteilung vorerst gut im Griff und ließ nichts zu. Wir bemühten uns auch offensiv in Erscheinung zu treten, konnten aber keine zwingenden Torchancen kreieren. In der 32. Minute brachte Alexander Peter die Kablar-Elf mit seinem Treffer in Führung. Durch ein Eigentor unseres Gegners stand es in der 35. Minute plötzlich 1:1. In der 40. Minute fixierte Yigit Yilmaz den 2:1-Pausenstand für die Heimischen.

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen wurde um jeden Ball erbittert gekämpft!

Späte Gegentreffer in Hälfte zwei

Auch in Hälfte zwei verlief das Match lange Zeit auf Augenhöhe. Beide Mannschaften waren bemüht, Tore zu erzielen, was jedoch vorerst nicht gelingen sollte. Bei unserer Mannschaft machte sich die fehlende Offensivstärke jedoch stark bemerkbar. Obwohl unser Schlussmann einige spektakuläre Paraden zeigte, waren auch einige Unsicherheiten in seinem Spiel. In der 61. Minute erzielte Manuel Schmiedl per Kopf den Treffer zur 3:1-Führung. Der Druck der Kablar-Elf wurde nun immer stärker, in der 85. Minute erzielte Davor Kukec mit seinem Treffer das 4:1. Den Endstand von 5:1 fixierte unser Ex-Spieler Edwin Skrigic nach einem Eckball in der 89. Minute.

Mit dieser Flugeinlage bewahrte uns unser Schlussmann vor einem weiteren Gegentreffer!

Wir gratulieren unserem Gegner zum Sieg und wünschen ihm alles Gute für die Meisterschaft. Auf unser Trainerteam wartet noch sehr viel Arbeit um in der Regionalliga Mitte bestehen zu können. Laut ATSV-Obmann Hans Stöttinger sollen noch vier bis fünf neue Spieler kommen.

SV Grün Weiß Micheldorf KM (LT1 OÖ-Liga) vs ATSV Stadl-Paura RLM 2:2 (1:0)

Nach der schmerzlichen 5:1-Auswärtsniederlage im Testspiel gegen die ASKÖ Oedt traf unsere Mannschaft auf das Team des OÖ-Ligisten Grün Weiß Micheldorf.

Spielleiter Robert Platzer pfiff die Partie pünktlich um 18.00 Uhr, bei idealem Fußballwetter an, an den Linien assistierten Erhard Fuchs Eisner und Ilyas Polat.

Schwache erste Hälfte unserer Mannschaft

Nach wie vor fehlen bei uns noch Spieler, deshalb kamen einige Testspieler zum Einsatz. Unser Gegner fand besser ins Spiel, bei uns machten sich vorerst noch Abstimmungsprobleme bemerkbar. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr erzielte Lekic den Führungstreffer für die Heimischen. Unsere Mannschaft brauchte einige Zeit, um diesen frühen Verlusttreffer zu verdauen. Der von uns getestete Stürmer, der im Training einen starken Eindruck hinterließ, konnte in diesem Match nicht wirklich überzeugen. Allerdings erhielt er auch sehr wenig brauchbare Bälle. Weitere torgefährliche Szenen wurden dem Publikum in Hälfte eins nicht geboten, es blieb bei Halbchancen auf beiden Seiten. Somit ging es mit der knappen Führung für die Heimmannschaft in die Halbzeitpause.

Es kam immer wieder zu harten aber fairen Zweikämpfen!

Ausgleichstreffer unseres Gegners in letzter Minute

Zu Beginn der zweiten Hälfte brachte der gegnerische Trainer Ing. Gerald Dickinger-Neuwirth einige neue Spieler aufs Spielfeld, wobei im weiteren Verlauf auf beiden Seiten kräftig gewechselt wurde. Unsere Mannschaft fand in Hälfte zwei besser ins Spiel, konnte die Heimischen immer wieder unter Druck setzen. Bereits vier Minuten nach Wiederbeginn erzielte Petar Baric, nach einem schnellen Konter über die rechte Seite, den Treffer zum 1:1-Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei unsere Nummer 16, Dejan Strnisa, im Mittelfeld die Fäden zog. Auch die Heimischen waren bemüht, hatten bei einigen Aktionen aber Pech. In der 69. Minute brachte Ermal Zenuni, nach einer Einzelaktion, unser Team mit 1:2 in Führung.Der in Hälfte zwei von uns eingewechselte Schlussmann, brachte einen gegnerischen Spieler im Strafraum zu Fall. Aus meiner Sicht eine völlig unnötige Aktion. Der getretene Strafstoß prallte jedoch von der Querlatte des Gehäuses zurück ins Feld, wo einer unserer Spieler klären konnte. Bei einem weiteren gut vorgetragenen Angriff der Heimmannschaft, konnte einer unserer Abwehrspieler gerade noch vor der Torlinie klären. Auch wir kamen noch zu guten Chancen, die jedoch nicht verwertet wurden. Als wir schon mit dem knappen Auswärtssieg rechneten, gelang den Heimischen, nach einer Unachtsamkeit in unseren Abwehrreihe, der späte Treffer zum 2:2-Ausgleich (Minute 89.)

Hier konnte unser Schlussmann gerade noch retten!

Obwohl der Ausgleichstreffer in letzter Minute passierte, hat sich die Mannschaft von Trainer Ing. Gerald Dickinger-Neuwirth das Unentschieden, aufgrund des Spielverlaufs, verdient!

Wir gratulieren unserem Gegner zur guten Leistung und wünschen ihm alles Gute für die Meisterschaft. In der derzeitigen Form wird es für uns in der Regionalliga sehr schwierig werden, gute Ergebnisse zu erzielen. Vor allem im Angriff fehlt ein torgefährlicher Stürmer. Auch die Torwartfrage ist nach wie vor aktuell. Laut unserem Obmann Hans Stöttinger, sollen noch vier bis fünf neue Spieler kommen. Auf unser Trainerteam wartet in den kommenden Wochen noch viel Arbeit, um eine konkurrenzfähige Mannschaft zu formieren.

Silad Ibisi marschiert in Richtung gegnerisches Tor!

PROCON Wohnbau Dietach KM (Landesliga Ost) vs ATSV Stadl-Paura RLM 2:0 (0:0)

Das Testspiel wurde von Spielleiter Erhard Fuchs Eisner pünktlich um 19.00 Uhr in der Dietach Arena angepfiffen, an den Linien assistierten Gerhard Kriener und Nurfet Dizdarevic.

Wir mussten heute auf einige Spieler verzichten, die bei einer Hochzeit eingeladen waren. In der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Halbchancen auf beiden Seiten. Schließlich ging es torlos in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wurde unser Gegner stärker, wir konnten offensiv wenig in Erscheinung treten. In der Folge konnte die Heimmannschaft, nach zwei schnellen Kontern, zwei Treffer erzielen. Somit gingen wir als 2:0-Verlierer vom Platz.

Wir gratulieren unserem Gegner zur guten Leistung und wünschen ihm alles Gute für die Meisterschaft. Bei unserer heutigen Niederlage machte sich das Fehlen einiger Spieler stark bemerkbar. Auf unser Trainerteam wartet in den kommenden Tagen noch viel Arbeit, um eine konkurrenzfähiges Team zusammenzustellen!

Union Thalheim (BL Süd) vs ATSV Stadl-Paura (gemischt RL- und 1b-Mannschaft) 2:3 (0:2)

Da der Union Thalheim kurzfristig ein Testspielgegner ausgefallen war und wir in der ersten Runde der Regionalliga Mitte spielfrei sind, erklärten wir uns spontan bereit einzuspringen. Als Termin wurde Freitag, 23. Juli 2021 fixiert.

Wir vereinbarten, dass wir mit einer gemischten Mannschaft aus Regionalliga- und 1b-Spielern antreten.

Das Match wurde von Spielleiter Klaus Schuster, pünktlich um 18.00 Uhr, bei hochsommerlichen Temperaturen, am Sportplatz in Thalheim, angepfiffen!

Starke erste Hälfte unserer Mannschaft

Abwehrchef Miroslav Perisic (Bild Mitte) bei einem seiner Vorstöße!

Da noch einige unserer Spieler auf Urlaub weilen, wurden auch einige junge Spieler eingesetzt. Trotz der großen Hitze entwickelte sich eine flotte Partie, in der wir schnell das Kommando übernahmen. Es gelang uns immer wieder über die linke Seite Druck auf den Gegner auszuüben. Vorerst gab es auf beiden Seiten Halbchancen, ehe in der 27. Minute, der auffällige Aye Diop, unseren Führungstreffer erzielte. Auch in der Folge waren wir die spielbestimmende Mannschaft und bereits in der 27. Minute erhöhte Kristian Rafajac, aus kurzer Distanz, auf 0:2.

Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.

Zweifachtorschütze Aye Diop mit perfekter Ballbehandlung!

Zwei späte Tore der Heimmannschaft

Auch in Hälfte zwei gaben wir lange den Ton an, ehe unser Trainer kräftig durchwechselte. Im Verlauf der zweiten Hälfte wurde unser Gegner stärker, konnte jedoch lange Zeit nichts Zählbares verbuchen. Unsere Abwehr, unter der Regie des glänzend disponierten Miroslav Perisic, konnte die Angriffe der Heimischen immer wieder entschärfen. In der 57. Minute erzielte Aye Diop, mit einem sehenswerten Kopfballtreffer, die zu diesem Zeitpunkt verdiente 0:3-Führung. In der 72. Minute ein schneller Konter unseres Gegners und Osman Karacam verkürzte aus kurzer Distanz auf 1:3. In Minute 82. entschied der gute Spielleiter, nach einem Foul in unserem Strafraum, sofort auf Elfmeter. Jeton Curri ließ sich diese Chance nicht entgehen und fixierte den Endstand von 2:3.

Mit diesem spektakulären Kopfballtreffer erhöhte Aye Diop auf 0:3!

Rückblickend war es ein knapper, aber durchaus verdienter Sieg unserer gemischten Mannschaft!

 Wir bedanken uns bei der Union Thalheim für die Gastfreundschaft und wünschen für die kommende Saison alles Gute!

Alle Bilder vom Match kannst du in unserem Webalbum unter folgendem Link anschauen:

https://photos.app.goo.gl/FGQdSk15nBBBvDr3A

FC Ausseerland (Unterliga Stmk.) vs ATSV Stadl-Paura (gemischt RL- und 1b-Mannschaft) 0:1 (0:0)

Nach dem knappen aber verdienten 3:2-Auwärtssieg gegen Union Thalheim, wartete am Montag, 26. Juli 2021 mit dem FC Ausseerland, der letzte Testspielgegner auf unsere Burschen vor dem Beginn der Meisterschaft in der Regionalliga Mitte.

Vor dem Match waren wir mit unserer Mannschaft, die sich aus Spielern der Regionalliga- und 1b-Mannschaft zusammensetzte, in Hallstatt. Nach einem schmackhaften Mittagessen im „Simple 169“ und einer Führung durch den Welterbeort, fuhren wir über den Koppenpass nach Bad Aussee.

Das Vorbereitungsspiel wurde um 18.30 Uhr von Spielleiter Roland Gierer, in der Christof Indurstries Arena, angepfiffen, an den Linien assistierten Franz Fröis und August Schönwetter.

Die beiden Mannschaften knapp vor dem Anpfiff!

Unbefriedigende Leistung unserer Mannschaft in Hälfte eins

Unsere aus einigen Spielern der Regionalliga- und 1b-Mannschaft zusammengesetzte Truppe ließ von Beginn an erkennen, dass sie in dieser Formation noch nie am Platz gestanden ist. Es kam immer wieder zu gravierenden Abspiel- und Ballfehlern, die auf Regionalliganiveau einfach nicht passieren dürfen. Es wurde immer wieder in die Breite und viel zu oft nach hinten gespielt, wodurch kaum Druck nach vorne erzeugt werden konnte. Auch das Spieltempo war einer Regionalligamannschaft nicht würdig. Unser Gegner überzeugte jedoch von Anpfiff an mit großem Einsatzwillen, war voll motiviert, brachte unsere Burschen durch aggressives Pressing immer wieder in Bedrängnis. Der Trainer von Bad Aussee, Peter Halada, hatte seine Mannschaft taktisch hervorragend eingestellt und es gelang seinen Spielern, seine Anweisungen umzusetzen. Torchancen in Hälfte eins blieben auf beiden Seiten Mangelware. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause.

Die Zweikämpfe verliefen hart, aber stets fair!

Auch in Hälfte zwei fand unsere Mannschaft nicht ins Spiel

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Wir hatten zwar den weitaus größeren Ballbesitz, konnten daraus jedoch lange Zeit keinen Nutzen ziehen. Unsere Mannschaft versuchte immer wieder Druck nach vorne zu erzeugen, die Angriffe wurden jedoch entweder nicht fertiggespielt oder scheiterten an der gut stehenden gegnerischen Abwehr. Einige Male konnte auch der heimische Schlussmann, Florian Bruckenberger, ein Neuzugang vom SV Kieninger-Bau Bad Goisern, mit glänzenden Aktionen seine Mannschaft vor einem Verlusttreffer bewahren. Nach einem schnellen Konter gelang unserem jungen Stürmer (18 Jahre) Aye Diop der Treffer zur 0:1-Führung (Minute 51). Auffällig für mich war, dass unser Gegner in der Offensive eher harmlos war. Es fehlt augenscheinlich ein gefährlicher Stürmer. Kurz vor dem Schlusspfiff wäre dem stark spielenden Kapitän der Heimmannschaft, Alexander (Ali) Pomberger, durch einen gut angetragenen Weitschuss, fast noch der Ausgleich gelungen. Nach 90 Minuten beendete der fehlerlose Spielleiter, Roland Gierer, das Vorbereitungsspiel mit dem knappen Auswärtssieg unserer Mannschaft.

Der FC Ausseerland konnte durch aggressives Pressing überzeugen!

Rückblickend war es ein knapper, etwas glücklicher Auswärtssieg! Beim Meisterschaftsauftakt in der Regionalliga Mitte gegen Union Gurten muss unsere Mannschaft, die dann hoffentlich komplett antreten kann, ein anderes Gesicht zeigen!

 Wir bedanken uns beim FC Ausseerland für die Gastfreundschaft und wünschen für die kommende Saison alles Gute!

Alle Bilder vom Match kannst du in unserem Webalbum unter folgendem Link anschauen:

https://photos.app.goo.gl/pvx6qCPmSjr2HTp76

VORSCHAU:

Nach dem knappen 0:1-Auswärtssieg gegen den FC Ausseerland beginnt am Freitag, 30. Juli 2021 mit dem OÖ-Derby gegen Union Gurten der Ernst für unsere Buschen in der Meisterschaft der Regionalliga Mitte. Wir wissen um die Stärke unseres Auftaktgegners Bescheid, schließlich hat die Madritsch-Elf in der ersten Runde den Titelmitfavoriten WSC Herha Wels auswärts mit 3:2 besiegt. Wir werden jedoch alles versuchen eine starke Leistung abzurufen!

Das Match wird von Spielleiter Mag. Lino Heiduck um 19.00 Uhr in der Park21-Arena in Gurten angepfiffen. An den Linien assistieren Mag. Marco Wolfsberger LL.M. und Philipp Wenigwieser

 Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Stadl-Paura, am 27. Juli 2021