4:0-Auswärtsniederlage gegen SV Pichl (2:0)

4:0-Auswärtsniederlage gegen SV Pichl (2:0)

Nach der überaus unglücklichen 2:3-Heimniederlage gegen ASKÖ Doppl-Hart – der Siegestreffer für Doppl-Hart fiel erst in der Nachspielzeit – traf die Paulik-Elf, am Freitag, 20. Oktober 2017, auswärts auf den SV Pichl. Unsere Juniors befinden sich nach neun Runden noch immer punktelos auf dem letzten Tabellenrang in der Bezirksliga Süd. Der kommende Gegner nimmt den sechsten Platz in der Tabelle ein. Es war für unsere Juniors ganz schwer, gegen die starke Mannschaft von Trainer Wolfgang Mayr zu punkten. In der Saison 2016/17 erreichten wir auswärts ein 2:2-Remis, auf eigener Anlage blieb die Paulik-Elf mit 4:3 siegreich.

Das Match wurde um 19.30 Uhr von Spielleiter Johannes Pumberger auf der Sportanlage in Pichl angepfiffen. An den Linien assistierten Dominik Ljubas und Ezekiel Ozabor.

Ligaportal berichtet:

Pflichtsieg! SV Pichl lässt Schlusslicht keine Chance

In der Bezirksliga Süd empfing der SV Entholzer Pichl in der zehnten Runde die ATSV Stadl-Paura Juniors. Nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Spielen wollte die Mayr-Elf wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Die Hausherren waren aber gewarnt, konnten doch die Juniors am 7. April – nach einem 0:3-Rückstand –  gegen Pichl ihren bislang letzten „Dreier“ einfahren. Am Freitagabend ließ sich der SVP nach einer 3:0-Führung die Butter nicht vom Brot nehmen, setzte sich am Ende souverän mit 4:0 durch und kletterte mit dem sechsten Saisonsieg vorerst auf den zweiten Tabellenplatz.

Frühes und spätes Pichler Tor in Halbzeit eins

Die Gäste-Elf von Coach Jürgen Paulik hatte sich viel vorgenommen, zwei Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Pumberger wurde der Stadlinger Matchplan aber über den Haufen geworfen. Ingo Bizjak wurde auf der rechten Seite freigespielt und zirkelte den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß ins lange Eck. Trotz der Pleitenserie und des frühen Rückstandes wussten die Stadlinger fortan zu gefallen. Die Paulik-Elf führte eine feine Klinge, dem Offensivspiel des Tabellenletzten fehlte jedoch der nötige Nachdruck. Die Mannen von Coach Wolfgang Mayr hingegen eroberten immer wieder den Ball, schalteten schnell um und starteten über die Flügel gefährliche Angriffe. Nachdem Bijzak und Peter Trauner gute Chancen nicht nutzen konnten sowie ein Trauner-Treffer aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde, erreichte der Favorit kurz vor der Pause die Siegerstraße. Nach einer Bizjak-Flanke brachten die Stadlinger den Ball nicht aus der Gefahrenzone, ehe Attila Böjte ans Leder kam und das Spielgerät zum 2:0-Halbzeitstand unter der Latte versenkte.

Mayr-Elf legt zwei Tore nach

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Pichler Treffer. Fünf Minuten waren gespielt, als ein Flankenball von Fabian Deller den Kopf von Böjte fand und der Routinier auf 3:0 erhöhte. Mit diesem Tor war die Moral des Schlusslichts gebrochen. Sechs Minuten später schlug es im ATSV-Gehäuse abermals ein. Nach einem Freistoß des starken Mariyan Dragnev reagierte Trauner beim folgenden Abpraller am schnellsten, nahm den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß direkt und stellte auf 4:0. In der restlichen Spielzeit kreierte die Mayr-Elf einige Chancen, die Heimischen ließen in der Offensive jedoch die nötige Entschlossenheit vermissen und spielten die Angriffe zumeist nicht konsequent zu Ende. Somit warteten die Zuschauer im Entholzer-Stadion vergeblich auf einem weiteren Treffer, feierte der SV Pichl einen souveränen 4:0-Sieg.

Wolfgang Mayr, Trainer SV Pichl:
„Auch wenn wir uns in der ersten Halbzeit schwer getan haben, konnten wir am Ende einen verdienten Sieg feiern. Wir haben aber zum jeweils richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Natürlich war es ein Pflichtsieg, aber auch für diesen Erfolg gibt es drei Punkte und wir sind demnach zufrieden“.

Bildbeschreibung: Aktuelles Mannschaftsfoto der ATSV Stadl-Paura Juniors! (Foto: Rudi Knoll)

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

VORSCHAU:

Nach der 4:0-Auswärtsniederlage gegen SV Pichl empfangen unsere Juniors, am Samstag, 28. Oktober 2017, die Mannschaft der Union Sipbachzell in der „Molto Luce Arena“ in Stadl-Paura. Die Boschinger-Elf befindet sich auf dem vorletzten Tabellenplatz, die Paulik-Elf ist noch immer punktelos Tabellenletzter in der Bezirksliga Süd. Es ist also für unsere Juniors ein ganz wichtiges Spiel, vielleicht gelingt es, endlich zu punkten. Trainer Jürgen Paulik wird seine junge Mannschaft, in den verbleibenden Trainingseinheiten, gut auf den Gegner einstellen. Das Match wird um 18.00 Uhr, unmittelbar nach dem Spiel unserer Regionalligamannschaft gegen DSC Deutschlandsberg, angepfiffen.

Beide Mannschaften würden sich über eine zahlreiche und stimmkräftige Unterstützung sehr freuen!

Unsere Partner