4:3-Heimsieg gegen SV Krenglbach (2:2) – „Die ersten Punkte nach 13 Runden“

4:3-Heimsieg gegen SV Krenglbach (2:2) – „Die ersten Punkte nach 13 Runden“

Nach der witterungsbedingten Absage gegen Union Buchkirchen, empfingen unsere Juniors, am Samstag, 24. März 2018, die Mannschaft des SV Krenglbach, in der „Molto Luce Arena“ in Stadl-Paura. Die Mannschaft von Trainer Thomas Rauscher hatte die Auftaktpartie gegen Union Neuk./V.-Puchk. verloren und nimmt derzeit, den zwölften Tabellenrang in der Bezirksliga Süd, ein. Die nun von Trainer Erich Renner betreuten Juniors, befinden sich vor ihrem Auftakt zur Rückrunde, mit null Punkten, noch immer auf dem letzten Tabellenplatz. Unsere umgebaute Mannschaft wird alles versuchen, mit einem Heimsieg endlich zu punkten. Das Match wurde von Spielleiter Ahmed Causevic, pünktlich um 15.30 Uhr, angepfiffen. An den Linien assistierten Bruno Stanzl und Savas Caliskan.

Trainer Erich Renner schickte folgende Startelf aufs Spielfeld:

Moritz Lüftner (TW), Arlind Hamzaj (Kapitän), Mustafa Botic, Igor Jakesevic, Sandi Dizdaric, Silad Ibisi, Lukas Lainer, Maximilian Wurzer, Agron Daka, Jose Miguel Santana Betancor und Shemsi Dzelili. Auf der Ersatzbank nahmen Platz: Kevin Koch (ET), Umut Güven, Dennis Albrecht, Davor Covic und Peter Attila Antal.

Vier Treffer in den ersten zehn Minuten

Die Renner-Elf begann dieses Match überfallsartig. Bereits in der dritten Minute nützte Agron Daka eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Abwehr und erzielte den Führungstreffer für die Stadlinger. Nur eine Minute später, erhöhte Sandi Dizdaric, nach einem schnellen Konter, auf 2:0. Die gegnerische Abwehr war zu Beginn offen wie ein Scheunentor. Die Mannschaft von Trainer Thomas Rauscher steckte die beiden Gegentreffer jedoch schnell weg. Schon in der siebten Minute erzielte Paul Schellmann den Anschlusstreffer zum 2:1. Diesem Treffer ging ein Stellungsfehler unserer Abwehr voraus. Nur drei Minuten später, ein leichter Rempler eines unseres Abwehrspielers an Dusan Majkic. Spielleiter Causevic zeigte auf den Elfmeterpunkt, eine sehr harte bzw. fragwürdige Entscheidung. Ivan Sipura ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und versenkte die Kugel im Gehäuse von Moritz Lüftner. Mit dem 2:2-Remis ging es in die Halbzeitpause.

Spannende zweite Hälfte

Trainer Erich Renner schickte seine Mannschaft in Hälfte zwei unverändert aufs Spielfeld. Unser Gegner nahm einen Wechsel vor. Wir starteten gut in die zweite Halbzeit, versuchten den Gegner unter Druck zu setzen, zählbares blieb vorerst jedoch aus. Auch unser Gegner versuchte immer wieder über Konter erfolgreich zu sein, scheiterte aber immer wieder an unserem ausgezeichneten Schlussmann. Moritz konnte mit einigen sehenswerten Reflexen einen Verlusttreffer verhindern. In der 61. Minute ein schneller Vorstoß von Neuzugang Jose Miguel Santana Betancor über die rechte Seite. Seine Maßflanke versenkte Shemsi Dzelili, per spektakulärem Flugkopfball, zum 3:2 im gegnerischen Gehäuse. In der 79. Minute enteilte Dusan Majkic unserer gesamten Abwehr und stellte auf 3:3. In der 82. Minute dann das 4:3 durch Sandi Dizdaric, der mit seinem zweiten Treffer in diesem Match alles klarmachte. Kurz vor dem Schlusspfiff noch eine strittige Situation im Stadlinger-Strafraum, unser Gegner reklamierte heftig einen Strafstoß, Spielleiter Causevic ließ jedoch weiterspielen. Somit konnten unsere Juniors, nach 13 gespielten Runden, den ersten Sieg einfahren und den punktelosen Zustand beenden!

Erich Renner, Trainer ATSV Juniors:

„Die gegnerische Abwehr stand in den Anfangsminuten sehr schlecht. Das hat meine Mannschaft kaltblütig ausgenützt. In den folgenden Minuten sind aber meiner Mannschaft gravierende Fehler passiert und wir haben prompt ebenfalls zwei Tor kassiert. In Hälfte zwei hat sich dann ein abwechslungsreiches Spiel entwickelt. Es gab auf beiden Seiten immer wieder Chancen. Schlussendlich durfte meine Mannschaft einen knappen, aber meiner Meinung nach nicht unverdienten Sieg, feiern. Diese drei Punkte sind für das Selbstvertrauen meiner Burschen ganz wichtig, wir müssen aber in den kommenden Trainingseinheiten intensiv weiterarbeiten!“

Besuche auch unser Webalbum unter:

https://plus.google.com/114229460133044634643/posts

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

Bildbeschreibung: Silad Ibisi im Luftduell mit zwei Gegenspielern! (Foto: Rudi Knoll)

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

VORSCHAU:

Nach dem 4:3-Heimsieg und den ersten Punkten in der laufenden Meisterschaft, machen sich unsere Juniors, am Ostermontag, 02. April 2018, auf den Weg zum TSV Frankenburg. Die Mannschaft von Trainer Kurt Aigner nimmt den neunten Tabellenrang in der Bezirksliga Süd ein. Trainer Erich Renner wird seine Burschen in den kommenden Trainingseinheiten gut auf den Gegner einstellen. In der Hinrunde feierten die Frankenburger einen 0:6-Kantersieg in der „Molto Luce Arena“. Wir werden im kommenden Match versuchen, unsere Haut so teuer wie möglich zu verkaufen. Das Spiel beginnt um 16.30 Uhr im Georg Kettl Stadion in Frankenburg.

Unsere Mannschaft sowie das Trainer- und Betreuerteam freuen sich über jeden Fan, der uns zu dieser Auswärtspartie begleitet!

Unsere Partner