Bittere 1:3-Heimniederlage gegen SK Austria Klagenfurt (1:0)

Bittere 1:3-Heimniederlage gegen SK Austria Klagenfurt (1:0)

Nach der klaren 4:0-Auswärtsniederlage gegen UVB Vöcklamarkt, kam am Freitag, 01. September 2017, mit der Mannschaft aus Klagenfurt, der nächste schwere Gegner in die Molto Luce Arena nach Stadl-Paura. In der Saison 2016/17 konnten wir mit einem 0:3-Auswärtssieg die Heimreise aus Klagenfurt antreten, auf eigener Anlage feierten wir eine 6:0-Kantersieg. Die Klagenfurter nehmen nach ihrer letztwöchigen 3:1-Niederlage gegen Union Gurten, den 13. Tabellenplatz, in der Regionalliga Mitte ein. Die Renner-Elf befindet sich derzeit noch auf Platz fünf der Tabelle. Unser Trainer war in den letzten Tagen bemüht, seine Mannschaft, nach der schmerzlichen Niederlage in Vöcklamarkt, wieder auf zu bauen. Unsere Burschen wollten versuchen, gegen SK Austria Klagenfurt eine bessere Leistung zu zeigen, was jedoch nur in Hälfte eins gelang. Das Match wurde um 18.00 Uhr, von Spielleiter Thomas Gremsl angepfiffen, an den Linien assistierten Serdar Altun und Mario Vonic.

Mario Petter spielte, nach seiner sechswöchigen Verletzungspause, von Beginn an. Der Heimkehrer Edvin Hodzic, den wir sehr herzlich in der ATSV-Familie begrüßen, saß auf der Ersatzbank.

Ligaportal berichtet:

Ausgekontert – Die Klagenfurter Austria schickt Stadl-Paura auf die Bretter

Am 8. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen des ATSV Stadl-Paura mit dem SK Austria Klagenfurt. Und dabei konnten die Gäste, aufgrund einer sehr präsenten zweiten Spielhälfte, nicht unverdient, die volle Punkteanzahl verbuchen. Was dann auch zur Folge hat, dass die Violetten die Oberösterreicher, jetzt auch in der Tabelle hinter sich lassen. Es wird sich weisen, ob die Klagenfurter jetzt imstande sind, zu einer Konstanz zu finden. Denn an sich sollte man die Kärntner doch mit am Zettel der potenziellen Aufstiegskandidaten haben. Im Lager von Stadl-Paura wird man diese Niederlage mit Sicherheit zum Wegstecken wissen. Absolvierte deren Goalgetter Mario Petter, nach seiner Verletzung, doch bereits wieder die ersten „Gehversuche“ bzw. ist doch anzunehmen, dass er bald wieder zur alten Form zurückfindet.

Man begegnet sich weitestgehend auf Augenhöhe

Während die Traunviertler nach dem bisher abgespulten Programm weitestgehend die Vorgaben erfüllen, wie auch der fünfte Tabellenplatz zum Ausdruck bringt, agieren die Klagenfurter doch unter den Erwartungen. Acht Punkte aus den sieben absolvierten Spielen entspricht nicht wirklich den Ansprüchen der Austria. Die Hausherren kommen dann durch einen schnell abgespielten Freistoß schnell in den Gefahrenbereich. Der Stanglpass von rechts findet in der Mitte keinen Abnehmer – der Keeper hat somit leichtes Spiel. Klagenfurt mit dem schnellen Gegenstoß! Die Austria kommt über den rechten Flügel, die halbhohe Flanke kommt in die Mitte, doch der Keeper passt gut auf, kommt aus seinem Kasten und hat das Runde sicher. 27. Minute: Der Favorit geht in Führung! Nach einer guten Flanke von der linken Seite steht die Austria in der Abwehr weit weg vom Gegenspieler. Misel Danicic kommt am zweiten Pfosten…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Hier der Link zum Spielbericht und den Videos bei Ligaportal:

http://www.ligaportal.at/ooe/regionalliga-mitte/spielberichte/62734-stadl-paura-klagenfurt

Alle Bilder vom Match sind bereits auf der Homepage des ATSV Stadl-Paura unter Fotos online!

https://plus.google.com/114229460133044634643/posts

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

Bildbeschreibung: Mihajilo Popovic bei einem seiner Vorstöße auf der linken Seite! (Foto: Rudi Knoll)

VORSCHAU:

Nach der bitteren 1:3-Heimniederlage gegen SK Austria Klagenfurt, geht es für die Renner-Elf, am Freitag, 08. September 2017, in die Steiermark, zum SC Weiz. Unsere Mannschaft befindet sich nach der letztwöchigen Niederlage, mit 11 Punkten, auf Platz sieben der Tabelle, in der Regionalliga Mitte. Unser kommender Gegner nimmt, mit 9 Punkten, den dreizehnten Tabellenrang ein, könnte uns also bei einem Sieg überholen. In der Saison 2016/17 feierten wir auf eigener Anlage einen 2:1-Heimsieg, auswärts erreichten wir ein 3:3-Remis. In den letzten beiden Spielen präsentierte sich unsere Mannschaft jeweils in Hälfte eins stark, konnte aber in der zweiten Spielhälfte nicht an diese Leistung anknüpfen. Trainer Erich Renner wird in den kommenden Tagen diesem Phänomen auf den Grund gehen und seine Mannschaft auf das schwere Auswärtsmatch gut einstellen. Zielvorgabe wird wieder sein, die Steiermark nicht ohne Punkte zu verlassen. Das Match wird von Spielleiter DI Martin Begusch um 19.00 Uhr im Weizer Stadion angepfiffen. An den Linien assistieren Helmut Trattnig und Bakk. Jürgen Patrick Trampitsch.

Wir freuen uns über jeden einzelnen Fan der uns nach Weiz begleitet und stimmkräftig anfeuert!

 

Unsere Partner