Blamable 0:8-Heimniederlage im Derby gegen SK Vorwärts Steyr (0:4)

Blamable 0:8-Heimniederlage im Derby gegen SK Vorwärts Steyr (0:4)

Nach der Auswärtsniederlage gegen SV Allerheiligen, kam es am Samstag, 21. April 2018, zum OÖ-Derby, gegen SK Vorwärts Steyr. Bei diesem Match gab es ein Wiedersehen mit unserem Ex- Torjäger Mario Petter. Die Steyrer konnten gegen Gurten ihren ersten „Dreipunkter“ in der Rückrunde einfahren und befinden sich nunmehr wieder auf einem Aufstiegsplatz. Die Renner-Elf nimmt Platz vierzehn der Tabelle in der Regionalliga Mitte ein. Das Match wurde um 15.00 Uhr, von Spielleiter Hans Jürgen Buchner, in der „Molto Luce Arena“ in Stadl-Paura, angepfiffen. An den Linien assistierten Manfred Erlinger und Philipp Hubinger.

Obmann Hans Stöttinger nützte die Gelegenheit unserem langjährigen Torgaranten Mario Petter den Dank des ATSV Stadl-Paura, für seine hervorragenden Leistungen während der vierjährigen Vereinszugehörigkeit, auszusprechen. Schließlich hat Mario über 100 Tore für den ATSV erzielt und war am Durchmarsch von der LL-West in die Regionalliga Mitte maßgeblich beteiligt. Der Obmann überreichte Mario ein kleines Präsent und betonte, dass ihm die Türe beim ATSV immer offenstehen wird!

Folgende Startelf lief aufs Feld:

Andreas Michl (TW), Pascal und Raphael Hofstätter, Misel Danicic, Adán Ravelo Expósito, Ismir Jamakovic, Dominik Stadlbauer (Kapitän), Niklas Kölbl, Vedran Turkalj, Alin Roman und Jefté Sánchez Betancor. Auf der Ersatzbank nahmen Platz: Moritz Lüftner (ET), Maximilian Wurzer, Roland Racsko, Arlind Hamzaj und Shemsi Dzelili.

Tommy Schmidl, David Xerach Muro Fernandez und Mustafa Botic fehlten verletzt. Erfreulich war das Comeback von Ismir Jamakovic, nach seiner langen Verletzungspause.

Fanreport berichtet:

8-0: Vorwärts überrollt Stadl-Paura!

Der SK Vorwärts Steyr schießt sich den Frust der vergangenen Wochen von der Seele!

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nützen die Rot-Weißen die erste starke Aktion zur Führung. Josip Martinovic treibt den Ball durchs Mittelfeld und setzt Stefan Gotthartsleitner am rechten Flügel ein, dessen Stanglpass verwertet Yusuf Efendioglu, sicher zum 0:1 (14.). Die Gäste dominieren fortan, gewinnen viele Zweikämpfe und spielen Chancen heraus. Efendioglu leitet den zweiten Treffer ein, letztlich trifft Mario Petter gegen seinen Ex-Klub ins leere Tore, nachdem ein Martinovic-Schuss geblockt wird.

Alles klar in Halbzeit eins

Noch vor der Pause machen die Steyrer alles klar. Gotthartsleitner staubt zum 0:3 ab (34.), Efendioglu verwertet einen Stanglpass von Michael Halbartschlager zum 0:4 (38.). Unmittelbar danach sieht Stadl-Pauras spanischer Stürmer Jefte Betancor wegen Kritik Gelb-Rot.

Vorwärts kontrolliert und legt nach

In der zweiten Halbzeit kontrolliert Vorwärts das Geschehen und ist hungrig auf weitere Treffer – und die fallen auch. Petter drückt nach einem Efendioglu-Stangenschuss den Ball zum 0:5 über die Linie (57.), nur eine Minute später stellt Efendioglu, mit einem sehenswerten Heber, auf 0:6. Simon Gasperlmair erhöht mit einem satten Schuss unter die Latte auf 0:7 (81.), den Schlusspunkt zum 0:8 setzt der überragende Efendioglu, mit seinem 21. Saisontor.

Stimme zum Spiel:

SK Vorwärts Steyr-Trainer Gerald Scheiblehner:

„Es war ein sensationelles Spiel, 8:0 in der Regionalliga gewinnt man ganz selten. Wir haben uns viel vorgenommen und unser Vorhaben umgesetzt. Nach einer sehr guten ersten Halbzeit und dem Ausschluss, war die Vorentscheidung gefallen. Wir haben es ernst fertig gespielt und sind sehr zufrieden. Trotzdem sind es nur drei Punkte. Am nächsten Freitag müssen wir zu Hause gegen die Sturm Amateure nachlegen.“

Alle Bilder vom Match sind bereits im Webalbum online!

https://plus.google.com/114229460133044634643/posts

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Bildbeschreibung: Es kam in diesem Derby immer wieder zu packenden Luftduellen! (Foto: Rudi Knoll)

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

VORSCHAU:

Nach der blamablen Derbyniederlage gegen SK Vorwärts Steyr, kommt es am Sonntag, 29. April 2018, gegen FC Juniors OÖ, zum nächsten Derby. Unser Gegner befindet sich auf Platz fünf der Tabelle und möchte unbedingt in die neue 2. Liga aufsteigen. Unsere Burschen nehmen den 14. Tabellenrang in der Regionalliga Mitte ein. Unser Trainertrio wird versuchen, in den kommenden Trainingseinheiten, das Debakel gegen Steyr aus den Köpfen der Spieler zu vertreiben. Das Fehlen der Stammspieler Jefté Sánchez Betancor, Kapitän Dominik Stadlbauer (beide gesperrt) und der verletzten Tommy Schmidl, Mustafa Botic und David Xerach Muro Fernandez, erleichtern die schwierige Aufgabe nicht gerade. In der Hinrunde feierten wir, durch Tore von Raphael Hofstätter und Mario Petter, einen verdienten 2:0-Heimsieg. Das Match wird um 15.00 Uhr, von Spielleiter Andreas Feichtinger, in der TGW Arena in Pasching, angepfiffen. An den Linien assistieren Markus Wimmer und Thomas Bachler.

Da wir uns im Moment in einer schwierigen Situation befinden, freuen wir uns über jeden Fan, der uns bei diesem Derby die Treue hält und unsere Mannschaft unterstützt!

Unsere Partner