Knappe 3:2-Auswärtsniederlage gegen Tabellenführer SK Kammer (2:0)

Knappe 3:2-Auswärtsniederlage gegen Tabellenführer SK Kammer (2:0)

Nach der 3:9-Heimniederlage gegen ASKÖ Ohlsdorf, wartete mit SK Kammer, der Tabellenführer der Bezirksliga Süd, auf die Paulik-Elf. Auffällig war in den letzten Spielen, dass unsere Juniors von den 28 Gegentoren, 20 in der jeweils zweiten Hälfte kassiert haben. Hauptaufgabe für Trainer Jürgen Paulik war daher das Defensivverhalten seiner Mannschaft zu verbessern und die Rückfälle in der zweiten Halbzeit zu analysieren. Das Match wurde am Sonntag, 24. September 2017, um 16.00 Uhr, am Sportplatz in Kammer, von Spielleiter Osman Bakbak angepfiffen. An den Linien assistierten Stephan Bauer und Jasmin Hopic.

Ligaportal berichtet:

SK Kammer feiert gegen aufopferungsvoll kämpfende ATSV Stadl-Paura Juniors fünften Saisonsieg

Zu einem Duell David gegen Goliath kam es am Sonntagnachmittag, im Rahmen der sechsten Runde, in der Bezirksliga Süd. Dabei empfing der Tabellenführer SK Kammer das Schlusslicht ATSV Stadl-Paura Juniors. Die ersten Spiele der beiden Teams hätten nicht unterschiedlicher laufen können: Denn während Kammer noch keine Niederlage einstecken musste und mit 13 Punkten an der ersten Stelle steht, konnte die Paulik-Elf, noch keinen einzigen Punkt sammeln und liegt folglich am Tabellenende. Auch in Kammer gab es für die jungen Stadlinger, trotz eines aufopferungsvollen Kampfes, nichts zu holen, musste man sich das sechste Mal in Serie geschlagen geben.

Konzentrierte Neudorfer-Elf mit verdienter Pausenführung

Vor rund 190 Zuschauern in Kammer, nahmen die Hausherren das Heft des Handelns gleich von Beginn weg in die Hand und versuchten, durch viel Ballbesitz, zum Erfolg zu kommen. Die Stadlinger hingegen stellten sich tief in die eigene Hälfte und warteten von Anfang an auf Konterchancen. Die erste gute Möglichkeit im Spiel hatte Kammers Daniel Christl, der alleine vor dem ATSV-Keeper, Moritz Lüftner, an diesem scheiterte. Lüftner war es auch, der in der Folge zwei weitere Male in höchster Not gegen Christl und Florian Preisinger rettete. In der 31. Minute war dann aber auch der bärenstarke Schlussmann geschlagen, als nach einem Pressball das Spielgerät zu Preisinger kam und dieser keine Probleme hatte, das 1:0 zu erzielen. Kurz danach die nächste Riesenchance für die Neudorfer-Elf, diesmal scheiterte Thomas Zilles an Moritz Lüftner. In der 39. Minute, konnte der SK  Kammer,  dann aber das hochverdiente 2:0 erzielen, als Markus Krocker den Ball abfing und von 25 Metern, per Heber, einnetzen konnte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

Stark kämpfende Paulik-Elf macht es in der Schlussphase noch einmal spannend

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit, Kammer hatte viel Ballbesitz und kam auch zu gefährlichen Aktionen, die allerdings oftmals nicht richtig fertig gespielt wurden. In der 61. Minute gelang den Heimischen dann aber doch die Vorentscheidung, als Daniel Christl, diesmal alleine vor dem Kasten, die Nerven behielt und trocken zum 3:0 einschob. Nun machte sich jedoch bei der Neudorfer-Elf Zufriedenheit breit, und so ließ man die Gäste immer besser ins Spiel kommen. Die Schlussphase gehörte dann sogar gänzlich den Stadlingern, die in der 79. Minute dann auch zum ersten Treffer kamen: Michael Jukic vollendete einen schönen Spielzug zum 3:1. Und nur zwei Minuten später machte es die Paulik-Elf dann endgültig noch einmal spannend, als Agron Daka einen kapitalen Fehler in der Kammer-Defensive zum 3:2 nützte. In den letzten Minuten warfen die Gäste dann noch einmal alles nach vorne, konnten außer ein paar Weitschüssen jedoch nicht mehr gefährlich vor das Tor kommen, sodass es beim knappen Heimsieg für Kammer blieb.

 Alexander Neudorfer, Trainer SK Kammer:

„Aufgrund der ersten 75 Minuten geht der Sieg meiner Mannschaft in Ordnung. In der ersten Hälfte hatten wir viele Chancen um noch weitere Tore zu erzielen, haben diese aber nicht genützt. In der Schlussphase war dann Stadl-Paura die bessere Mannschaft und wir haben das Fußballspielen komplett eingestellt. Ein Kompliment auch an den Gegner, der trotz des 3:0-Rückstandes nie aufgegeben hat.“

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

VORSCHAU:

Nach der knappen Niederlage gegen Tabellenführer SK Kammer, empfangen unsere Juniors, am Samstag, 30. September 2017, die Mannschaft von Union Gunskirchen. Während die Paulik-Elf noch immer den letzten Tabellenrang in der Bezirksliga Süd einnimmt, befindet sich unser Gegner auf Platz zwölf der Tabelle. Um die „Rote Laterne“ abgeben zu können, wird es unbedingt notwendig sein, gegen die Elf von Trainer Andreas Reich, einen „Dreier“ einzufahren. Juniors-Trainer Jürgen Paulik wird seine Mannschaft in den kommenden Trainingseinheiten bestens auf den kommenden Gegner einstellen, die Spieler werden versuchen, an die gute Leistung gegen SK Kammer anzuschließen.

Das Match wird von Spielleiter Michael Krassnitzer, unmittelbar nach dem Match unserer Regionalligamannschaft gegen die LASK Juniors, um 19.00 Uhr, in der „Molto Luce Arena“ in Stadl-Paura angepfiffen. An den Linien assistieren Mario Staudinger und Göran Wewer.

Unsere Juniors würden sich über eine zahlreiche und stimmkräftige Unterstützung bei diesem Match sehr freuen!

Unsere Partner