Verdienter 0:1-Auswärtssieg gegen DSC Deutschlandsberg (0:0)

Verdienter 0:1-Auswärtssieg gegen DSC Deutschlandsberg (0:0)

Nach der kurzen Sommerpause und einer intensiven Vorbereitungszeit, machte sich unserer Mannschaft, am Freitag, 21. Juli 2017, auf den Weg in die Steiermark. In der ersten Runde unserer dritten Saison in der Regionalliga Mitte, wartete mit dem DSC Deutschlandsberg, bereits ein schwerer Gegner auf die Renner-Elf. Die beiden Spiele in der vergangenen Saison verloren wir auswärts mit 5:2 und im eigenen Stadion mit 3:2. Unsere Burschen erwartete in Deutschlandsberg ein neu verlegter Kunstrasen, deshalb trainierte unser Team in der vergangenen Woche, auf dem Kunstrasenplatz in Wels. Und dieser Schachzug sollte sich bezahlt machen. Unser Ziel war, nicht punktelos die Heimreise anzutreten. Das Match wurde um 19.00 Uhr von Spielleiter Christian Maier, vor ca. 600 Zuschauern, in Deutschlandsberg angepfiffen. An den Linien assistierten Luka Katholnig und Paul Fischer. Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans für die stimmkräftige Unterstützung!

Ligaportal berichtet:

Umgemöbeltes Stadl-Paura schaffte es den DSC in die Schranken zu weisen!

Am ersten Spieltag der Saison 17/18, kam es in der Regionalliga Mitte, zum Aufeinandertreffen des DSC FMZ+salto Deutschlandsberg mit dem ATSV Stadl-Paura. Und dabei gelang es den Traunviertlern den Weststeirern gleich alle drei Zähler abzuknöpfen. Der einzige Treffer war dann Chefsache, Mario Petter, Schützenkönig der vergangenen Saison, netzte überlegt ein und sicherte den Oberösterreichern, so einen gelungenen Start in die Punktejagd. Die DSC’ler hat man im eigenen Stadion schon bestimmender erlebt, noch ist man etwas auf der Suche nach dem Spielfaden. Trotzdem hat diese erste Begegnung noch überhaupt keine Aussagekraft. Die nächsten Spiele werden dann zeigen, in welche Richtung bzw. Tabellenregion sich die beiden Teams dann bewegen werden

Beide Teams gehen in der ersten Hälfte schaumgebremst zu werke

Vorhang auf für eine megaspannende Regionalliga-Punktejagd. So könnte diesmal bereits ein dritter Platz reichen, um den Aufstieg im Reformjahr in die Sky Go Erste Liga zu bewerkstelligen. Da könnten Deutschlandsberg und Stadl-Paura durchaus reelle Kanditaten sein. Umso wichtiger erscheint demnach auch der Start auf der völlig erneuerten Kunstrasenanlage im Koralmstadion. Der dann von beiden Mannschaften anfangs sehr vorsichtig ausgelegt ist. Oberste Prämisse ist es vorerst einmal in der Defensive nichts anbrennen zu lassen. Erst dann geht man zum wesentlichen über bzw. ist man darum bemüht, nach Möglichkeit erfolgreich anzuschreiben. So steht zu Beginn der Partie auch nur eine Halbchance zu Buche, die findet Thomas Wotolen, im Anschluss an einen Eckball vor. Mit Fortdauer des Spiels finden dann aber doch die Gäste besser ins Spiel. Es kommt auch zur einen oder anderen vielversprechenden Torszene ……………………………………………………………………………..

Hier der Link zum Spielbericht und den Videos bei Ligaportal:

http://www.ligaportal.at/regionalliga-mitte/spielberichte/9267-umgemoebeltes-stadl-paura-schaffte-es-den-dsc-in-die-schranken-zu-weisen

Alle Bilder vom Match sind bereits auf der Homepage des ATSV Stadl-Paura unter Fotos online!

https://plus.google.com/114229460133044634643/posts

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

Bildbeschreibung: Neuzugang Niklas Kölbl machte über die linke Seite immer wieder Druck! (Foto: Rudi Knoll)

VORSCHAU:

Nach dem verdienten 0:1-Auswärtssieg gegen den DSC Deutschlandsberg, kommt am Freitag, 28. Juli 2017, mit dem SC Kalsdorf, der nächste Gegner aus der Steiermark, in die „Molto Luce Arena“ in Stadl-Paura. Die Kalsdorfer haben ihr Erstrundenmatch gegen Union Gurten auf eigener Anlage mit 2:1 gewonnen. In der Vorsaison verloren wir zuhause mit 1:3, in Kalsdorf entführten wir mit einem torlosen-Remis einen Punkt. Trainer Erich Renner war nach dem Sieg gegen Deutschlandsberg nicht restlos zufrieden, einige Sachen haben ihm noch nicht gefallen. Er wird in den kommenden Trainingseinheiten noch an den von ihm festgestellten Schwächen arbeiten. Das Match wird um 19.00 Uhr von Spielleiter Marco Schlacher angepfiffen, an den Linien assistieren Stefan Grau und Reinhold Theurl.

Unsere Mannschaft, sowie das Trainer- und Betreuerteam würden sich über viele Fans und eine stimmkräftige Unterstützung bei diesem ersten Heimspiel der Saison 2017/18 sehr freuen!

Unsere Partner